"Die Sitzungswoche" - Rebecca berichtet aus Berlin

Heute ist der zweite Tag, also Dienstag.

Heute Morgen erwartete mich ein ganz besonderer Termin im Rahmen des CDU/CSU-Praktikantenprogramms. Etwa 120 Praktikanten waren eingeladen zu einer Diskussion mit Peter Altmaier, dem Bundeminister für Wirtschaft und Energie, in der "Kaiser-Wilhelm-Akademie", dem heutigen Sitz des Ministeriums.
Der Minister nahm sich viel Zeit für unsere Fragen zum Thema Brexit, Digitalisierung, künstlicher Intelligenz und dem Handelsstreit mit der USA. Dabei gab er auch die eine oder andere Anekdote zum Besten.

Am Nachmittag stand eine Fraktionssitzung im Bundestag im Kalender, bei der Ralph Brinkhaus zum neuen Vorsitzenden der Fraktion gewählt wurde. Für mich das Besondere: Wenn sich die Fahrstuhltüren auf der Fraktionsebene öffnen, sind erstmal eine ganze Menge an Kameras und Mikrofone auf den Fahrstuhl gerichtet. Ein ganzer Schwarm von Journalisten hofft darauf, vor der Sitzung noch das ein oder andere Statement zu bekommen. Die Chance haben wir genutzt um noch ein Foto mit der Presse im Hintergrund zu machen. Was für eine Erfahrung! Für mich war dann an der Tür zum Fraktionssaal Schluss, dort durften nur die Abgeordneten der Fraktion rein. Silvia Breher schaffte es aber trotzdem, dass man mich noch einen kurzen Blick auf die Versammlung werfen ließ, bevor es losging.
 
Zum Schluss gab es noch ein Fachgespräch zum Thema Wolf. Zu diesem Gespräch waren Experten eingeladen, die ihr Wissen weitergaben und den Abgeordneten für ihre Fragen zu Verfügung standen.

Während ich noch ein wenig Sightseeing durch Berlin unternommen habe, hatte Silvia Breher noch keinen Feierabend. Sie darf nämlich eine Rede zum Thema Freiwilligendienste und Ehrenamt halten. Vermutlich wird diese aber zu Protokoll gehen, d.h. in einem Schreiben veröffentlicht, da sich die Debatte und damit Silvia Brehers Redezeit bis tief in die Nacht verschieben wird.

Schöne Grüße aus Berlin!

Nach oben