Erste Delegation aus dem Oldenburger Münsterland zu Besuch bei der heimischen Bundestagsabgeordneten Silvia Breher in Berlin

Bild: © Bundesregierung/Atelier Schneider Bild: © Bundesregierung/Atelier Schneider
Auf  Einladung der Bundestagsabgeordneten Silvia Breher traten am Morgenmorgen 48 politisch interessierte Bürgerinnen und Bürger aus dem Oldenburger Münsterland ihre viertägige Reise nach Berlin an.

Einen Tag nach dem Startschuss zur Neuauflage der Großen Koalition trafen sich die 26 Frauen und 22 Männer nach ihrer Ankunft in Berlin direkt mit ihrer Bundestagsabgeordneten Silvia Breher MdB im Reichstagsgebäude. In dem Gespräch gab Silvia Breher einen Überblick über ihre Aufgaben und Arbeitsschwerpunkte im Parlament: Von ihrem Amt als Schriftführerin sowie die breite Themenpalette von Tierschutz, Bauen im ländlichen Raum bis zur internationalen Frauenpolitik.

Nach einer Stadtrundfahrt, die die Gruppe zu den wichtigsten politischen Standorten der Hauptstadt führte, stand ein Besuch der Gedenkstätte Hohenschönhausen, der ehemaligen zentralen Untersuchungshaftanstalt der Staatssicherheit, auf dem Programm. Dank eines Zeitzeugen wurde der Gang über das Gelände mit Einblicken in die unmenschlichen Haftbedingungen und Foltermethoden zu einer sehr beklemmenden Begegnung. Der anschließende Besuch vom Tränenpalast, dem ehemaligen Grenzübergang zwischen Ost- und West-Berlin am S-Bahnhof Friedrichstraße, bot weitergehende Einblicke in die jüngste Vergangenheit und das System des DDR-Unrechtsstaates.

Darüber hinaus standen das Bundeskanzleramt, das Bundesministerium für Justiz und Verbraucherschutz, der Berliner Fernsehturm und das Schloss Cecilienhof, Gedenkstätte Potsdamer Abkommen, in Potsdam auf dem Besuchsprogramm.

Nach oben